TAGESZENTRUM MITEINANDER • FÜREINANDER

BEGEGNUNGS- UND BILDUNGSZENTRUM MEILEN

Aktuelle Veranstaltungen im Tageszentrum Meilen

Veranstaltungen 2004

6. Januar – 20. Juli: Gruppengespräche zu Fragen des Berufs, der Freundschaft und der Liebe.

7. Januar – 21. Juli: Diethelm Raff, Psychologe 2-stündiges Seminar/Woche für Eltern und an Erziehungsfragen Interessierte: Die Gefühlslogik von sich und den Kindern verstehen lernen. Mit praktischen Beispielen.

8. Januar: Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Verwöhne ich mein Kind? Bin ich zu streng?. Wie ich einen inneren Beziehungsfaden zum Kind entwickle und aufrechterhalte.

22. Januar: Generalversammlung mit Vortrag: Die Tragweite der emotionalen Intelligenz für das Leben

24. Januar: Dr. Verena Gut, Kunsthistorikerin: 
Führung durch die Semper-Ausstellung

5. Februar: Diethelm Raff, Psychologe FSP: Unsere Kinder wollen alle Konsumartikel – wie ihre Kollegen. Welche Werte und Fähigkeiten sollen wir unseren Kindern für das leben vermitteln? Wie gelingt uns das?

26. Februar: Dr. med. Lilly Merz, Fachärztin FMH für Psychiatrie und Psychotherapie: 
Die Bedeutung der Bindung zwischen Eltern und Kind für die Entwicklung des Selbstvertrauens

4. März: Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Die Kinder wissen es besser, wollen eigenen Wege gehen. Wie wir uns an der Entwicklung unserer Kinder freuen und doch Fehlentwicklungen korrigieren können.

11. März: Dr. med. Beat und Claudine Nick: 
Was brauchen die Menschen in Afghanistan?

18. März: lic. phil. Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Wie kann man Schwächegefühle überwinden?

20. März: Generalversammlung

24. März: Barbara Ronge: Basteln von Osterdekorationen für Erwachsene und Kinder I

Mi. 31. März: Barbara Ronge: Basteln von Osterdekorationen für Erwachsene und Kinder II

1. April: lic.phil. Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Unser Kind denkt an sich und kennt seine Wünsche Wie wird unser Kind zu einem sozial empfindenden Wesen?

Do. 8. April: Josef Kialangila: 
Der Kongo – Kultur und Zusammenleben in einem sehr rohstoffreichen, kriegsgeschädigten Land

29. April: Gibt es einen Leitfaden für das Verständnis der verschiedenen seelischen Schwierigkeiten im Leben?

5. Mai:Barbara Ronge: Basteln

6. Mai: lic.phil. Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Der ewige Streit um Kleinigkeiten. Wie kommen wir mit unseren Kindern in ein fruchtbares Gespräch?

13. Mai: Tschetschenien – Ein vergessener Krieg in Europa. Drei junge Erwachsene berichten aus ihrem Leben.

27. Mai: Gemeinschaftsgefühl – Die Bedeutung für das Leben aus der Sicht von Alfred Adler oder: Der Sinn des Lebens, Teil I.

2. Juni: Barbara Ronge: Basteln

3. Juni: lic.phil. Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Schüchtern, eigensinnig, unsicher – Wie findet mein Kind tragfähige, freundschaftliche Beziehungen?

17. Juni: Don Fabio:
Menschen zwischen Frieden und Gewalt in Kolumbien

24. Juni: Dr. med. Lilly Merz, Fachärztin FMH für Psychiatrie und Psychotherapie: 
Gemeinschaftsgefühl – Die Bedeutung für das Leben aus der Sicht von Alfred Adler oder: Der Sinn des Lebens, Teil II

29. Juni 2004: Dr. med. Katalin Lazsadi: 
Kinder in Rumänien.

30. Juni: Barbara Ronge: Basteln

1. Juli: lic.phil. Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Unruhig, gereizt, abwehrend, oppositionell. Was braucht das Kind in der Pubertät? Wie werden Kinder eigenständige Mitspieler in der Gesellschaft?

8. Juli: lic. phil. Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Übernahme von Verantwortung im menschlichen Zusammenleben als heilende Korrektur von kindlichen Kleinheits-gefühlen

17. August – 21. Dezember: Gruppengespräche zu Fragen des Berufs, der Freundschaft und der Liebe.

18. August – 8. Dezember: Diethelm Raff, Psychologe 2-stündiges Seminar/14 Tage für Eltern und an Erziehungsfragen Interessierte: Den Lebensstil der Kinder erfassen lernen. Mit praktischen Beispielen.

18. August: Barbara Ronge: Basteln

19. August: lic. phil. Diethelm Raff, Psychologe FSP: Wie findet man als Erwachsener seine innere Ruhe? Wie wird ein nervöses Kind ausgeglichener?

21. August: Generalversammlung mit Vortrag: Diethelm Raff, Psychologe FSP
„Übernahme von Verantwortung im menschlichen Zusammenleben als heilende Korrektur von kindlichen Kleinheitsgefühlen“.

15. September: Barbara Ronge: Basteln

16. September: Depressionen. Ihre Ursachen und ihre Überwindung.

25. September: Elisabeth Roost, ehem. Pflegedienstleiterin eines Altersheims: 
Wohnen im Alter. Wie möchte ich mir den späteren Lebensabschnitt einrichten?

30. September: Darf oder muss ich eingreifen? Soll ich mich zurückhalten? Wie helfe ich den Kindern, ihre Wünsche einzubringen ohn andere zu zwingen und Konflikte konstruktiv zu lösen?

20. Oktober: Barbara Ronge: Basteln

21. Oktober: Dr. med. Lilly Merz, Fachärztin FMH für Psychiatrie und Psychotherapie:  
Wie kommt es zu psychotischen Episoden und wie behandelt man sie? Eine Darstellung aus individualpsychologischer Sicht.

28. Oktober: Don Fabio:
Menschen zwischen Frieden und Gewalt in Kolumbien

4. November: Diethelm Raff, Psychologe: 
Es ist einfach nicht auszuhalten. Wann treten Überforderungsgefühle auf? Wie kann man aus einem besseren Verständnis der Kinder und von sich slebst das gemeinsame Leben besser gestalten?

17. November: Barbara Ronge: Basteln

18. November:  Wie kann man Ängste besser verstehen?

Sa. 20. November: Dr. Verena Gut: 
Peter Paul Rubens - engagierter Maler für den Frieden

Mi. 24. November: Gestecke herstellen und Adventskränze binden

2. Dezember: Diethelm Raff, Psychologe FSP: 
Was mache ich mit einem Kind, das sich oft nicht beteiligt? Wie fühlt sich ein Kind zugehöriger zu anderen

Do. 9. Dezember: Wir starten ins Leben! Shangwe aus Tanzania und Patricia aus der Schweiz. Eine Ärztin und Lehrerin berichtet.

15. Dezember: Barbara Ronge: Basteln

16. Dezember: Dr. med. Lilly Merz, Fachärztin FMH für Psychiatrie und Psychotherapie: 
Wäre mehr Menschlichkeit nicht ein notwendiges Ziel im Elternhaus, in Schule und Gesellschaft?

24. Dezember offene Weihnachtsfeier ab 17.00 Uhr